headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Zusammen sind wir stark!!!

Nach der Gründung im März 2005, startete die JSG Beuel e.V. am 01.06.2005. Die Jugendsportgemeinschaft Beuel konnte ihren Spiel- und Trainingsbetrieb aufnehmen.
Es wurden Qualifikationsspiele für die Sondergruppen und Bezirksliga ausgetragen.

Wer aber ist die JSG Beuel und wie kam es zur Idee?

In allen drei Stammvereinen gab es das Problem, dass den fussballbegeisterten Jugendlichen nicht durchgehend von den Bambinis bis zur A-Jugend Spiel- und Trainingsmöglichkeiten geboten werden konnten. Dies lag daran, dass nicht alle Mannschaften immer die notwendige Kaderstärke erreichten. Dies führte immer wieder dazu, dass einzelne Mannschaften vom Spielbetrieb zurückgezogen werden mussten. Als dann auch noch drohte, feste Sondergruppenplätze zu verlieren, entschlossen sich die drei Jugendleiter zur engen Zusammenarbeit zwischen den Vereinen. Es wurden Spielgemeinschaften gebildet. Eine Spielgemeinschaft kann jedoch nur in der Kreisliga als Normalgruppe spielen.
Somit wurde es zwingend erforderlich neue Wege zu beschreiten.

Die Fußballjugendabteilungen der Vereine SV Beuel 06, FV Preußen Bonn und SV Vilich-Müldorf schlossen sich zu der Jugendsportgemeinschaft, JSG Beuel e.V zusammen.
Der Zusammenschluss bzw. die Fusion von drei Jugendabteilungen ist kein Prozess, der von einem Tag auf den anderen mal eben vollzogen wird. Hier sind eine ganze Reihe von formalen Hürden zu meistern. Dies beginnt bei einem neuen Namen und neuen Vereinsfarben, geht über eine neue Satzung und hört bei der Beantragung von 350 neuen Spielerpässen auf.
Mit viel Engagement aller Beteiligten und großartiger Unterstützung durch die drei Stammvereine, den Fußballverband Mittelrhein und den Fußballkreis Bonn ist es gelungen die JSG pünktlich zum Saisonbeginn an den Start gehen zu lassen. Für unsere Region ist dieses Projekt, Gründung eines reinen Jugendsportvereins, einmalig.

Im März 2005 war es dann soweit, der Verein, die Jugendsportgemeinschaft (JSG) Beuel e. V. wurde aus der Taufe gehoben. Auf der Gründungsversammlung am 16.03.2005 wurde Herbert Nöllgen zum ersten, Uwe Müller-Falk zum zweiten und Frank Klösgen zum dritten Vorsitzenden gewählt. Als Geschäftsführer wurden Peter Junker und Heinz Wolters gewählt. Susanne Nöllgen und Susanne Wolters wurden als Kassiererinnen gewählt. Als Beisitzer unterstützten Jochen Grünkemeyer, Rainer Sander, Hansjörg Spielhoff und Axel Weishaar den neugegründeten Verein.

Als Beueler Verein zeigt unser Logo das Schiff und den Rhein des Beueler Stadtwappens. Drei Sterne symbolisieren die drei Gründungsvereine.
Unsere Trikots haben wir in den Beueler Stadtfarben Blau/Gelb gewählt.
Sportlich gehen an den drei Spielorten 25 Mannschaften an den Start. Alle Mannschaften spielen in den Sondergruppen bzw. in den Kreisligen. 42 Trainer und Betreuer sorgen für einen reibungslosen Trainings- und Spielbetrieb.

In dieser Konstellation bietet die JSG den fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen in allen Altersklassen eine solide fußballerische Ausbildung an.
Die Zielsetzung ist, Fußballsport von den Kleinsten, den Bambini, bis zu der ältesten Jugendspielklasse, den A-Junioren, durchgängig und dauerhaft anzubieten. Das Angebot umfasst mindestens 2-4 Mannschaften in jeder Alterklasse, damit Sport in allen Leistungsklassen, vom Breitensport bis hin zu höheren, überregionalen Ligen, ausgeübt werden kann. Die Kinder und Jugendlichen erhalten eine profunde fußballerische Ausbildung, um den Spaß an diesem Sport zu stärken und eine erfolgreich Ausübung des Sports zu ermöglichen.
Mit über 350 aktiven jugendlichen Spielern findet jeder Jugendliche, entsprechend seiner Leistungsstärke in der JSG Beuel e.V. die richtige Mannschaft für sich. 
 
Zum gemeinsamen Verständnis der drei Vereine gehört, dass außer der gemeinsamen, sportlichen Betätigung auch die sozialen Kontakte außerhalb des Fußballplatzes den Teamgeist entscheidend stärken und mit dem Anbieten einer Sportart für Kinder und Jugendliche eine wichtige, soziale Verpflichtung verbunden ist. Diese Aufgabe wird von allen Trainern und Betreuern sowie den übrigen ehrenamtlichen Helfern verantwortlich wahrgenommen.

Die Jugendabteilungen der genannten Vereine arbeiten seit einigen Jahren daran, durch die Bündelung der Kräfte und Ressourcen eine optimale Jugendbetreuung und Ausbildung anzubieten.
Bündelung der Kräfte heißt aber auch, das organisatorische und administrative Wissen der erfahrenen ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Jugendabteilungsvorständen zusammenzufassen und damit eine weitere Basis für eine erfolgreiche Jugendarbeit zu schaffen.

Stand 10 Jahre nach der Gründung (März 2015):
Der FV Preußen Bonn hat vor einigen Jahren die Mitarbeit aufgekündigt und baut den Nachwuchsbereich mit einigen Jugendmannschaften wieder auf. Der Platz an der Wittestraße teilen sich die Mannschaften vom Preußen Bonn mit denen der JSG.
Der SV Vilich-Müldorf hat nur noch eine Mannschaft, die "Alten Herren".
Der SV Beuel hat drei Senioren Männermannschaften und eine Betriebssportmannschaft. Am Franz-Elbern-Stadion lebt man parallel zur JSG Beuel.
In der kommenden Saison wird die JSG Beuel wieder vollständig von A-Jugend bis zu den Bambinis aufgestellt sein. Damit ist wieder das gesamte Spektrum des Kinder-/Jugendfußball abgedeckt.

Joomla templates by a4joomla