headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U17: Deutlicher Auswärtssieg am zweiten Spieltag

Samstag, den 12. September 2020 - 15:40 Uhr: SV Hertha Buschhoven - JSG Beuel U17 1:6 (0:3)
Kunstrasenplatz Karl-Kaufmann-Weg Swisstal | 2. Spieltag - B-Jugend Sonderguppe

Nach dem Auftaktsieg gegen Ippendorf wartete auf die B1 mit dem SV Buschhoven ein Gegner, der ebenfalls sein erstes Spiel gewinnen konnte. Auch aufgrund einiger Ausfälle und einer umgestellten Hintermannschaft ein echter Härtetest für das neue JSG-Team.

Von Beginn an war zu sehen, dass die Zuschauer kein hochklassiges Spiel erwarten würde. Viel Kampf, viele Zweikämpfe und viele lange Bälle waren das Ergebnis eines Spiels, in dem beide Mannschaften recht hoch pressten und die Abwehrreihen immer wieder zu langen Befreiungsschlägen zwangen. In dieser Hinsicht fanden wir aber besser ins Spiel als die Gastgeber. Nach einigen guten Annäherungen ans Buschhovener Gehäuse konnten wir nach einer Ecke von Amien in Führung gehen (12. Minute). Ein Buschhovener Spieler versucht den Ball noch zu klären, aber da war der Ball schon hinter der Linie. Kurz zuvor hatte Buschhoven eine gute Chance vergeben.

In den folgenden Minuten vergaben beide Teams jeweils eine gute Chance. Nach einem überlegt ausgeführten Einwurf erzielte Dominik dann in dieser unübersichtlichen Phase des Spiels, mit einem Volley Marke "Tor des Monats", das 2:0 (24.Minute). 

Wie bereits gegen Ippendorf konnten wir einen Doppelschlag landen und Eric konnte wiederum eine Minute später auf 3:0 erhöhen.

Buschhoven hatte sich für die zweite Hälfte augenscheinlich einiges vorgenommen und gewann zunächst eine Vielzahl an Zweikämpfen. In der 47. Minute liefen sie dann allerdings in einen JSG-Konter. Linus W. konnte nur per Foul gestoppt werden. Amien verwandelte den fälligen Freistoß zur Vorentscheidung. 

Zwar erzielte Buschhoven fünf Minuten später, im Anschluss an einen Freistoß, den Anschlusstreffer und drückte nun nochmal etwas aufs Gas, doch wirklich gefährlich wurde es für die JSG Hintermannschaft nur selten. Mit einem weiteren Elfmetertor, diesmal durch Eric, war das Spiel spätestens nach 65 Minuten endgültig entschieden. Den Schlusspunkt setzte Dominik mit einer direkt verwandelten Ecke (74. Minute).

Fazit:
Am Ende fiel der Sieg sicher etwas zu hoch aus, war aber insgesamt keinesfalls unverdient. Sicherlich war es auch keine spielerische Meisterleistung, aber die Mannschaft zeigte abermals, dass sie auf den Punkt da ist und solche Spiele mit dem nötigen Willen entscheiden kann. 

Am kommenden Samstag geht es auf heimischem Geläuf gegen den FV Endenich, der mit dem Selbstvertrauen aus einem 10:2 Sieg gegen Rheinbach ins Elbern-Stadion reist. Mit einem Sieg wollen wir uns weiterhin in den Spitzenplätzen der Sondergruppe halten.

Auftstellung:
Fabian - Benjamin, Jiri (C), Linus G., Paul - Roman, Dominik, Robin, Amien, Henri - Eric

Eingewechselt:
Finn, Luca B., Linus W., Ibo

Tore:
1:0 Amien
2:0 Dominik (Vorlage Eric)
3:0 Eric
4:0 Amien (Elfmeter)
5:1 Eric (Elfmeter)
6:1 Dominik

Joomla templates by a4joomla