headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Bäckerei Schlösser sponsort Regenjacken für die C1

Regenjacken sponsert bei Schlösser

Es ist immer wieder schön, Sponsoren für die Jugendarbeit zu gewinnen - Herr Schlösser (2. von links) unterstützt hier bereits seit vielen Jahren. Die C1 und Herbert Nöllgen als Vorstand der JSG (1. von links) bedankten sich herzlich für die Regenjacken !

1. FC Ringsd.-Godesberg - U15 1:7 (1:1) Pokal

Halbfinale !

Ein großes Ziel wurde erreicht - der Einzug ins Halbfinale des Kreispokals bestätigt einfach die Stärke der Truppe und ist eine verdiente Auszeichnung.

Das Spiel war in der ersten Hälfte ein Kampf um jeden Ball. In der dritten Minute brachte der erste Angriff direkt den erhofften Führungstreffer. Danach hatten die Gäste die besseren Torraumszenen, das Spiel aber war ausgeglichen. Nach einem Freistoß und einer Kopfballverlängerung kamen dann die Godesberger zum verdienten Ausgleich.

Die zweite Spielhälfte verlief dann nur noch in eine Richtung - das Godesberger Tor. Die Gastgeber konnten keinen Schuss mehr verzeichnen. In kurzer Reihe fielen nach zehn Minuten dann drei Tore. Das brach die Moral der Gastgeber. In der Folge spielte die U15 ganz abgezockt und konsequent das Match zu Ende und kam zu drei weiteren Treffern.

Ein Sieg, wie er nicht zu erwarten war gegen eine so kampfstarke Mannschaft aus Godesberg.

U15 - Fortuna Bonn 0:0

Tja, war das ein Punktgewinn oder ein Verlust von zwei Punkten ?

Die Glücksgöttin mussten beide Mannschaften um Unterstützung bitten, die Gäste wohl zwei mal mehr als die Beueler. Aber - wenn die Fortuna in der ersten Halbzeit das Tor per Freistoß erzielt ? Das war die einzig wirklich nennenswerte Szene der gesamten 35 Minuten. Eine sehr intensiv geführte erste Halbzeit ließ beiden Mannschaften keinen Raum für erfolgversprechende Angriffe. Sehr konzentrierte Abwehrarbeit von den Angriffsreihen bis zum Torwart ließ nichts zu.

In der zweiten Halbzeit dann änderte sich das Bild zusehends zu Gunsten der U15. Mehrere schön herausgespielte Torschüsse ließen Fortuna öfter zittern. Ein gefährlicher - allerdings sehr gefährlicher - Angriff platzte in die Drangperiode der Beueler und hätte fast zum Treffer geführt. Danach bestimmte die U15 wieder das Geschehen. Bis zum Schlusspfiff bearbeiteten sich beide Mannschaften in zahlreichen fairen Zweikämpfen. Was bleibt ? Die eingangs gesttellte Frage sollte wohl so beantwortet werden, dass es für beide Teams ein Punktgewinn war. Deshalb auch ein Kompliment an beide Teams !

U15 - 1.FC Ringsd.-Godesberg 1:1 (1:1)

In einem kampfbetonten, wenig ansehnlichen Spiel, gab es eine Punkteteilung.

Die erste Hälfte wurde bestimmt von den Gastgebern, die sich einige Male gefährlich in den gegnerischen Strafraum kombinierten, etwas zu viel Spielwitz an den Tag legten und nur zu einem Treffer kamen, der fünf Minuten vor der Pause egalisiert wurde. Typisch für das Spiel der Gäste - durch einen Konter.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel mehr und mehr zu einer unüberschaubaren Abfolge von Fehlpässen, Zweikämpfen und nicht gelungenen Einzelaktionen. Die Beueler hatten aus dem Mittelfeld heraus noch eine klare Torchance, die Gäste verzeichneten überhaupt nur einen Torschuss - einen Kopfball.

Wahrscheinlich war der Temperaturumschlag für die Jungs der U15 zu groß, um noch den Fußball der letzten Spiele zeigen zu können. Hoffentlich ändert sich das in der nächsten Woche.

U15 - VFL Alfter 8:0 (2:0)

In einem sehr einseitigen Spiel gewann die C1 auch in dieser Höhe völlig verdient.

In der ersten Halbzeit wehrten sich die Gäste gegen die Niederlage, konnten aber die beiden Treffer nicht verhindern, die innerhalb einer Minute zu Beginn des Spiels für eine Vorentscheidung sorgten. Ein einzelner Konter hätte fast zum Gegentreffer geführt, wurde aber, genau wie eine ähnliche Situation in der zweiten Hälfte, vom Torwart der Beueler pariert.

Die Geschichte des Spiels nach der Pause ist kurz geschildert. Nach dem vierten Tor brach die Moral der Jungs aus Alfter. Die U15 überbot sich an Spielfreude und kam zusätzlich zu den erzielten Treffern noch zu weiteren Gelegenheiten, die das Ergebnis auch leicht hätten höher ausfallen lassen können.

U15 - VFR Flamersheim 1:3 (1:1)

Ein sehr gutes Freundschaftsspiel der U15 fand einen nicht so recht verdienten Ausgang.

In der ersten Hälfte dominierten die Gastgeber regelrecht das Spiel, kamen zur verdienten Führung und hatten weitere Möglichkeiten - u.a., einen Pfostentreffer. 10 Minuten vor der Halbzeit kamen dann die Bezirksligisten auf und hatten kurz nacheinander drei Möglichkeiten, wovon eine ddann auch genutzt wurde.

Die zweite Halbzeit fand ein Kampf um jeden Ball statt. Die U15 zeigte immer noch die besseren Angriffe und verfehlte mehrmals nur knapp das Ziel. Ein erneuter Pfostentreffer deutete eigentlich mehr auf einen Sieg der Heimmannschaft hin. In den letzten drei Minuten dann fielen zwei Treffer für die Gäste, die sich die U15 leicht hätte ersparen können. Trotzdem zählt in diesem Spiel eigentlich nur die Spielweise - und die verriet eine sehr gute Anlage der Beueler. Technisch und spielerisch zeigten sie sich auf hohem Niveau.

U15 - SSV Bornheim 5:2 (1:1)

Es war ein schweres Spiel für die U15 zu erwarten - so kam es auch. Nach anfänglich druckvollem Spiel seitens der Gastgeber, fiel in der achten Minute das 0:1. Das verunsicherte die Beueler ganz erheblich. 20 Minuten lang waren die Gäste am Drücker und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das zweite Tor fallen würde. Kurz vor der Halbzeit stabilisierte sich dann das Spiel der U15 wieder und nach einer schönen Kombination fiel der krachende Ausgleich.

Nach der Pause kam nach einem nicht vollendeten ersten Angriff der U15 der Gegner zu einem Freistoß, der im Nachschuss die Gäste erneut in Führung brachte. Dann jedoch zeigte sich die Moral der Truppe aus Beuel. Wie aus einem Guss spielten sie die restlichen 30 Minuten ihren Fußball. Passspiel bis auf die gegnerische Torlinie führte zu unlösbaren Situationen für die Bornheimer Abwehr. Die vier in der zweiten Hälfte erzielten Tore zeigen die Überlegenheit. Bei weiteren Chancen landeten die Bälle beim Torwart oder auch einmal an der Latte. Die Bornheimer konnten nach dem 1:2 keinen Torschuss mehr verzeichnen.

Bornheim trat mit einer technisch, athletisch und taktisch versierten Truppe an. Das sind Eigenschaften, die auch die U15 für sich in Anspruch nehmen kann. An diesem Tag aber entschied die individuelle Stärke - hierin hatten die Beueler ein klares Plus zu verbuchen. 

Nach den beiden Spiele in Volmershoven und Hennef hat die Mannschaft gezeigt, dass sie lernfähig ist - mit viel Geduld und Willen kommt auch der Erfolg.

Weiterlesen ...

Joomla templates by a4joomla