headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

B1: Negativlauf geht weiter

FC Rheinbach (9) - JSG Beuel B1 (5) 1:0 (1:0)

Aufstellung: Suleiman - Weiglein - Brohl - Weikert (c) - Leopold - Winter - Pethes - Küspert - Kanjo - Amin - Nadri
Bank: Clemens - Johnson - Pires
Tor: 0:1 in der 22. Minute

 

Das Fussballjahr 2016 ist unserer Mannschaft nicht gut gesonnen. Spielte man eine hervorragende Vorbereitung und ging mit viel Enthusiasmus in die Mission Bezirksligaqualifikation, kämpfen wir Stand heute um den Qualifikationsplatz für die Sondergruppe des kommenden B-Jugend-Jahrgangs.

Auch nach diesem Spiel kann man - was die spielerische Linie betrifft - der Mannschaft kaum Vorwürfe machen. Wieder hat man den Gegner über weite Strecken der Partie kontrolliert, aber das Toreschießen vergessen. Von Anpfiff an drückten wir den Gastgeber in die eigene Hälfte und konnten durch das Druckverhalten ihn permanent zu Fehlern zwingen. Immer wieder versuchten wir mit Kombinationsfussball den Ball vor das gegnernische Tor zu bekommen, was uns in der Regel sehr oft gelang. Trotz mehrerer sehr guter Möglichkeiten schafften wir es nicht die Führung zu erzielen. So kam das was in den letzten Wochen immer passierte. Der Gegner kam einmal vor unser Tor und traf zur Führung. Wir verloren den Ball unnötig im Mittelfeld, der Gastgeber spielte schnell in die Spitze auf den rechten Flügel. Der Stürmer lief alleine von halbrechter Position auf Torwart Suleiman zu, der den Schuss zwar noch abblocken konnte, dieser aber unter seinem Körper durchrutschte und somit das 0:1 fiel. Leider beschäftigte sich der der Schiedsrichter lieber mit anderen Dingen, anstatt mit der Regelauslegung eines Fussballspiels. Nach dem der Ball unter Suleiman hindurchging, drückte der nachrückende Stürmer den Ball noch über die Linie, dies aus klarer Abseitsposition.

Wir suchten weiterhin fussballerische Lösungen, konnten den Druck in der Folgezeit erhöhen und ließen Rheinbach nicht wirklich in die Partie kommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann mehrere 100 % Torchancen, die wir allesamt sehr fahrlässig liegen gelassen haben. In der letzten Viertelstunde packten wir dann die Brechstange aus und spielten vermehrt hohe Bälle in die Hälfte der Rheinbacher. Die Abwehr wurde aufgelöst und dementsprechend kam der Gastgeber natürlich zu astreinen Konterchancen, die aber auch zu keinem Torerfolg führten. So ging man nach 80 Minuten wieder als Verlierer vom Platz.

Fazit: Ich persönlich bin der Meinung wir spielen in jedem Spiel über weite Strecken sehr ansehnlichen Fussball, müssen uns aber anstatt mit 3 Punkte mit viel Lob vom Gegner begnügen. Es liegt auch nicht am großen Verletzungspech im Jahr 2016 oder das fast 50 % der Mannschaft Spieler des jüngeren Jahrgangs sind, sondern es liegt teilweise an falscher Selbsteinschätzung und Aufstellung eigener Regeln. Das solche Dinge nie förderlich für eine Mannschaftssportart sind, ist selbsterklärend. Aber dies ist ein Lernprozeß den jeder durchaufen muss. Wir werden alles dafür tun, damit wir den fünften Tabellenplatz sichern, damit auch in der kommenden Saison die B-Jugend Sondergruppe spielen kann und nicht in die Qualifikation muss.  

Joomla templates by a4joomla