headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Heimspiel der F1 gegen BSV Roleber (30.11.)

Bei kalter Witterung sollte wenigstens das Spiel dem fröstelnden Zuschauer das Herz wärmen, und die ersten zehn Minuten der Partie gegen den BSV Roleber taten genau das. Mit schnellen Kombinationen, guten Laufwegen und überlegenem Stellungsspiel kam die JSG zunächst auf gut 80% Ballbesitz. Die wenigen Vorstöße des BSV wurden von Kersten und Bled souverän abgefangen, während Gustavo, Valentino, Janek und Konstantinos vorne Druck machten. Nach einigen vergebenen Torchancen belohnte sich die Offensive, Konstantinos traf mit einem Doppelpack – das 1:0 in der 9. Minute nach schöner Mitnahme eines von Gustavo gespielten Steilpasses, und kurz darauf das zweite Tor abgezockt mit schöner Körpertäuschung in echter Mittelstürmermanier: „Schon als er den Ball annahm, wusste ich, dass er ihn reinmacht“, wie der Trainer nach dem Spiel meinte.

Konstantinos zieht ab

Weiterlesen ...

Auswärtsspiel der F1 gegen den FC Blau-Weiß Friesdorf (09.11.)

Nach einer Woche voller verregneter Martinsumzüge fand das Auswärtsspiel gegen Blau-Weiß Friesdorf bei bestem Wetter statt, und die temporeiche und spannende Partie machte den guten äußeren Umständen alle Ehre. Der Gastgeber war der JSG ein einsatzfreudiger, äußerst fairer Gegner, der mit ein wenig Glück das Ergebnis hätte deutlich knapper gestalten können. Vom Anpfiff an fand sich unsere F1 unter Druck, arbeitete aber – anders als gegen den SC Muffendorf – gleich mit hohem Laufpensum gegen den Ball und fand sich bald 2:0 in Führung. Konstantinos hatte in der dritten Minute einen schönen Steilpass von Gustavo trocken verwertet und kurz darauf ein Gegenspieler eine Flanke von Valentino ins eigene Tor gelenkt.

Valentino in Schussposition

Weiterlesen ...

Heimspiel gegen den SC Muffendorf (F1)

Das Spiel gegen den SC Muffendorf galt schon zu Saisonbeginn als der große Härtetest, und so kam es dann auch. Zunächst jedoch ließ sich alles gut an. Die JSG hatte gleich zu Beginn einige Möglichkeiten, immer wieder jedoch scheiterte man am guten Muffendorfer Torwart oder verzettelte sich in Einzelaktionen, bis die laufstarke und gut organisierte Abwehr der Gäste den Ball erbeutet hatte. Umgekehrt waren bei Offensivaktionen des SC Bled und David zu häufig auf sich allein gestellt, auch wenn Kersten mit hohem Einsatz immer wieder Lücken schloss.

Valentino mit einem akrobatischen Schuss, der allerdings über das Tor ging

Weiterlesen ...

F1: Auswärtsspiel gegen SV Plittersdorf

Mahnende Worte des Trainers gab es bisher vor jeder Partie, berechtigter als im Auswärtsspiel gegen den SV Plittersdorf waren sie in dieser Saison noch nicht. Aber die Mannschaft hatte gut zugehört, und so wurde die erste Halbzeit zur bisher besten der Saison. Auf dem verregneten Ascheplatz erwies sich Plittersdorf als würdiger Gegner mit starkem Stellungsspiel und hohem Einsatz, die JSG zeigte intensives Pressing und gut abgestimmte Laufwege. Gleich zu Beginn setzte sie den Gegner schön unter Druck, und bei der vierten der sich ergebenden Ecken gelang es dem am langen Pfosten lauernden Janek, den Ball über die Linie zu drücken.

2. Minute: Janek erzielt das 1:0, Vorarbeit Valentino
2. Minute: Janek erzielt das 1:0, Vorarbeit Valentino

Zwar kam der SV immer wieder mit schnellen Kontern vor Nilsʼ Tor und verlangte Bled und David in der Abwehr einiges ab, aber die JSG blieb spielbestimmend. Nach Vorarbeit von Gustavo konnte Valentino in der 10. Minute mit einem Abstaubertor das 2:0 erzielen. Nun bekam unsere Mannschaft Oberwasser. Janek hob gegen den zu weit herausgelaufenen Torwart den Ball nur knapp vorbei, bevor Konstantinos in der 15. Minute und Valentino zwei Minuten später auf 4:0 erhöhten. Direkt vor der Pause traf dann noch Gustavo nach sehenswertem Dribbling.

Weiterlesen ...

28.09.: F1-Jugend gegen Eintracht Geislar

Das Franz-Elbern-Stadion zeigte sich von seiner schönsten Seite, als die JSG an diesem goldenen Herbsttag gegen Eintracht Geislar auflief. Kersten vertrat den erkrankten Nils im Tor. Von Beginn an wurde deutlich, dass die mit vielen jüngeren Spielern angetretene Eintracht kaum Chancen besaß, zu groß war die individuelle Stärke der JSG. Janek trug sich in der 3. Minute als erster in die Torliste ein, mit überlegtem Abschluss von rechts nach einer Flanke aus dem Halbfeld. Valentino erzielte in der 7. Minute das 2:0, Konstantinos erhöhte kaum eine Minute später. Bis hier hatten Einzelaktionen das Spiel geprägt, nun lief der Ball besser über die Flügel. In der Defensive ließen Anton, Nico und Bled nichts zu, und bevor der Gegner Mitte der ersten Halbzeit erstmals auf unser Tor schoss, hatte Valentino schon das 4:0 und das 5:0 erzielt. Das 6:0 machte Konstantinos nach schönem Dribbling, das 7:0 – der Pausenstand – fiel auf eher kuriose Weise: Valentino flankte von der Torlinie hart zurück, von Jans Bauch prallte der Ball schmerzhaft in den gegnerischen Kasten.

In der zweiten Halbzeit übernahm Janek für Kersten im Tor. Die gesamte Mannschaft startete konzentriert, immer wieder wurde schön der freie Mann gesucht und gefunden. Bled kam schon nach 30 Sekunden zum ersten Treffer, als ein Gegner seinen Schuss unhaltbar abfälschte. Ihm folgten Valentino und Konstantinos mit dem 9:0 bzw. 10:0, danach trafen Jan und Kersten. Dann schlichen sich Lässigkeiten ein, und so fiel in der 32. Minute der einzige Gegentreffer. Im Anschluss an eine Ecke gelang es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, und aus kurzer Entfernung schob ein Gegenspieler ein. Allerdings schwanden bei der Eintracht die Kräfte, es kam kein Aufbäumen mehr. Für die JSG trafen noch Kersten und Bled, Anton und Nico hatten Chancen, bevor Valentino zwei Mal zuschlug – das 16:1 fiel dabei durch einen schön ins rechte obere Eck gezogenen Freistoß aus gut 15 Metern Entfernung. Von Valentino kam auch die Flanke, die Kersten in der Schlussminute zum Endstand von 18:1 ins Tor köpfte.

 

 

Joomla templates by a4joomla