headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U14/C3: Woche mit Licht und Schatten

In dieser Woche standen für uns gleich zwei Heimspiele auf dem KuRa des Franz Elbern Stadions auf dem Programm. Die Kadersituation hatte sich im Gegensatz zu den letzten Wochen glücklicherweise etwas entspannt.

07.03.2018| JSG C3 - FC Hertha Bonn C1   2:5 (0:2)

Mit Hertha Bonn reiste am Mittwoch der designierte Meister bei uns an. Alle Spiele gewonnen und bis dato in 9 Spielen nur 4 Gegentreffer kassiert. Im Hinspiel konnten wir auf der Asche in Kessenich lange Paroli bieten, verloren aber am Ende mit 1:3.

Wir hatten die erste Torchance, Ibo scheiterte aber am Torwart der Gäste. In den Spielminuten 6. und 9. gingen die Gäste dann mit 2:0 in Führung, nach zwei groben individuellen Fehlern von uns. Mit dem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Äußerst ärgerlich das Ganze, denn wir hatten das Spiel eigentlich komplett im Griff und beste Chancen (u.a. scheiterte Roni am Alluminium). Auch das Torschussverhältnis von 12:3 pro Beuel sprach eine deutlich Sprache.

Im zweiten Durchgang konnten wir dann nicht mehr an die gute erste Halbzeit anknüpfen. Es ging dennoch gut los für uns. Eine Minute nach Wiederanpfiff konnte Ricardo nach einer Ecke von Nils den Anschlusstreffer erzielen.

In Folge dessen kristallisierte sich dann der Unterschied zwischen uns und der Hertha heraus. Der Stürmer der Gäst konnte im Alleingang drei Tore erzielen und erzielte im gesamsten Spiel somit vier Tore und bereitete das fünfte vor. Fußballerisch ein top Junge. Dass er aber nach 10 Minuten wegen einer Tätlichkeit und später durch das Zeigen eines Mittelfingers gegenüber der Beueler Auswechselbank schon früh hätte des Feldes verwiesen werden müssen möchte ich an der Stelle aber auch betonen. Ricardo erzielte mit einem schönen Freistoß dann noch zwischenzeitlich den Anschlusstreffer zum 2:4 (58.).

Fazit: Ordentlicher Auftritt, bessere Spielanlage und mehr Torchancen als der Gegner. Warum die Hertha aber derart souverän in der Staffel vorneweg marschiert wurde uns eindrucksvoll bewiesen, bei einer gefühlten Chancenverwertung von 100%.

Aufstellung: Josi - Luca, Nils, Finn (c), Linus G. - Ricardo, Roni, Magid, Aron, Ibo- Tjorben

Eingewechselt: Philipp, Dominik, Liva, Felix

Tore: 1:2 Ricardo (3. Saisontor/Vorlage Nils), 2:4 Ricardo (4.Saisontor)

---

10.03.2018| JSG C3 - 1.FC Godesberg C1  4:3 (2:0)

Am Samstag reiste dann mit dem 1.FC Godesberg eine Mannschaft an, die in der Hinrunde noch in der Sondergruppe spielte. Wir stellten uns also auf einen guten Gegner ein.

In der ersten Halbzeit verschonten uns die Gäste aber dankenswerterweise von jeglicher Offensivbemühung und traten offensiv nur durch einen gut getretenen Freistoß in Erscheinung. Wir waren erneut nicht effektiv vor dem Tor, trafen erneut 2 mal Alluminium, gingen aber mit einem eigentlich beruhigendem 2:0 in die Pause.

Nach einem indirekten Freistoß hatte Ibo uns erst in Führung gebracht (16.), ehe er in der 33. Minute auf 2:0 erhöhen konnte.

Die zweite Halbzeit fing an und es stand nach 7 gespielten Sekunden 1:2. Erster Angriff des Gegners und erstes Tor... das kennen wir ja.

Wir spielten einen schwachen zweiten Durchgang, ließen aber eigentlich gar nichts zu und setzten vereinzelt noch Nadelstiche nach vorne. Roni sorgte nach 58. Minuten nach einem schönen Spielzug für die Vorentscheidung.

Godesberg mittlerweile wegen Tätlichkeit in Unterzahl kam in den Spielminuten 67. und 69. zum Ausgleich. Alle drei Gegentore die wir gefangen haben dürfen so niemals fallen. Besonders bitter sind drei Gegentore, wenn der Gegner nur vier Torchancen hatte.

Aber dass wir Moral haben, haben wir in der letzten Saison schon oft genug gezeigt. Mit einem wahnsinns Einsatz holte Ricardo tatsächlich noch einen berechtigten Elfmeter raus und verwandelte diesen gewohnt sicher zum 4:3 und wurde zum Matchwinner.

Fazit: Zu viele individuelle Fehler. Eine schwache Leistung gegen einen Gegner der bis zum Schluss kämpfte. Einmal mehr haben wir aber Moral gezeigt und unterm Strich auch mit Sicherheit verdient gewonnen.

Aufstellung: Tom - Benjamin, Nils, Finn (c), Luca - Philipp, Ricardo, Roni, Linus G., Ibo- Tjorben

Eingewechselt: Dominik, Aron, Liva, Magid

Tore: 1:0 Ibo (6. Saisontor/Vorlage Ricardo), 2:0 Ibo (7.Saisontor/Vorlage Roni), 3:1 Roni (6. Saisontor/Vorlage Tjorben), 4:3 Ricardo (5. Saisontor/Elfmeter)

Joomla templates by a4joomla