headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U13: D3 zeigt bei Auswärtsspiel zwei Gesichter

03.12.2016| 9.Spieltag : VFL Rheinbach ll - JSG Beuel D3    1:3  (0:3)

 Nach zuletzt fünf Siegen in der Meisterschaft, ist bei unseren letzten zwei Pflichtspielen der Gegner jeweils nicht angetreten, somit hatten wir uns "kampflos" vor dem Spiel beim Tabellenvorletzten VFL Rheinbach schon auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet.

Ein Sieg war Pflicht, um Tabellenführer Niederbachem weiter unter Druck zu setzen. Die durchaus engen Ergebnisse des VFL Rheinbach gegen gute Mannschaften unserer Staffel waren uns jedoch Warnung genug, den VFL nicht zu unterschätzen.

Die erste gute Nachricht gab es vor dem Spiel. Statt auf dem Ascheplatz durften wir auf dem Rasenplatz im Freizeitparkstadion spielen. Rasenplatz, Aufwärmmusik und Anfeuerungsrufe der Eltern der Gastgeber, sorgten schon beim Aufwärmen für eine super Atmosphäre.

Von der ersten Spielminute an, merkte man unseren Jungs an, dass sie sich einiges vorgenommen hatten. Von Beginn an hebelte man auf dem großen Platz mit Bällen in die Schnittstellen der gegnerischen Verteidigung diese aus. Nachdem wir in den ersten Minuten bereits einige solche Torannäherungen hatten, erzielte Linus Wonneberger nach Vorlage von Luca Wirtz das 1:0 (7.Minute).

Kurz nach der Führung kam es dann zur einzigen Nachlässigkeit unserer Defensive in Halbzeit eins. Nachdem wir einen Ball nicht vernünftig aus unserem 16er klären konnten, wurde der Stürmer des VFL komplett unnötig gefoult und die Gastgeber bekamen einen Strafstoß zugesprochen. Zu unserem Glück rettete die Latte beim Elfmeter gleich zweimal (!) für uns und es blieb beim 1:0. Dieses Glück erarbeiteten wir uns dann im Nachhinein. Im Minutentakt verzeichneten wir Abschlüsse aufs Tor des VFL. Nachdem Linus Wonneberger, nach Vorlage von Ricardo Fonseca erst zum 2:0 erhöhte (12.Minute), bereitete er den Treffer von Benjamin Kahl zum 3:0 vor (23.Minute).

Mit dem 3:0 ging es dann in die Pause. Der einzige Vorwurf, den man den Jungs machen  konnte war, dass das Ergebnis nicht schon um einiges deutlicher war.

In den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff vergab man dann in kürzester Zeit wieder ein Dutzend Großchancen. Aus dem nichts erzielte Rheinbach dann nach einem sehr schönen Lupfer den 1:3- Anschluss (35.Minute).

Der Rest des Spiels war dann von unserer Seite aus eine einzige Katastrophe. Gegen einen Gegner, der nun größtenteils hinten drin stand, fiel unseren Jungs außer völlig unnötigen Einzelaktionen kein Mittel mehr ein, weiter druckvoll nach vorne zu spielen. Defensiv offenbarte man dazu einige Lücken.

Das Spiel endete somit 3:1.

 

Fazit: Das Ergebnis ist, wenn man die Großchancen betrachtet die wir vergaben, viel zu niedrig ausgefallen, aber das kann passieren. Was nicht passieren darf ist ein kompletter Leistungseinbruch in Halbzeit zwei. Optimalere Bedingungen (Rasen, Stadion, großes Spielfeld) kann man gar nicht haben, um darauf zu brennen im Spiel das Optimum aus sich rauszuholen. Dies war Samstag aber einmal mehr in dieser Saison nicht der Fall. Selbst wenn unsere Ergebnisse stimmen, ist die Art und Weise in der die Jungs in den letzten Spielen aufgetreten sind etwas enttäuschend, wenn man bedenkt was für ein Potential die Mannschaft hat.Wir schaffen es momentan nicht über 60.Minuten konsequent unser Spiel zu spielen.

Dies wird am nächsten Montag auf jeden Fall nötig sein, wenn wir mit dem Tabellendritten FC Pech ll unseren direkten Verfolger zum Topspiel der Staffel auf dem KuRa in Beuel empfangen.

 

Aufstellung: Wick - Johae (c), Osawe, Görgen- Wirtz, Mahmood, Fonseca, Wonneberger - Kahl

Eingewechselt: Damm, Gottlieb, Offergeld, Pues

Des Weiteren im Kader: Tschoepe (TW)

Tore: 1:0+2:0 Wonneberger (Saisontore 8+9 /Vorlagen Wirtz+ Fonseca), 3:0 Kahl (1.Saisontor/Vorlage Wonneberger)

Joomla templates by a4joomla