headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U13: D3 mit hochverdientem Auswärtssieg

17.09.2016| 2. Spieltag - 1 FC Rheinbach ll : JSG Beuel D3  0:1 (0:0)

 Nach dem misslungenen Saisonstart (2:5 Niederlage in Niederbachem) erwartete uns das zweite Auswärtsspiel hintereinander. Unser Gegner, der 1. FC Rheinbach ll, hatte aus seinen bis dato zwei absolvierten Spielen vier Punkte geholt und zählt wohl zu den stärkeren Teams unserer Staffel.

In der vergangenen Trainingswoche haben wir akribisch an den Fehlern aus dem Spiel gegen Niederbachem, unserem Zweikampfverhalten, gearbeitet und waren gut vorbereitet auf Rheinbach.

Da gerade die Offensive, trotz der Niederlage, im ersten Saisonspiel zu überzeugen wusste, stellten wir erneut sehr offensiv auf. Neuzugang Magid Mahmood, der heute im Mittelfeld auflief, war im Vergleich zur Vorwoche die einzige Änderung in unserer Startaufstellung.

Die ersten Minuten gehörten gleich uns. Wir ließen den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen und spielten sehr ansehnliche und gefährliche Spielzüge nach vorne.

Nach 10 Minuten lupfte Stürmer Linus Wonneberger den Ball über den Rheinbacher Keeper, aber dieser kann den Ball noch spektakulär von der Linie grätschen.

Danach vergeben wir noch eine 100% Torchance, als wir das leere Tor nicht treffen und Linus Wonneberger scheiterte mit einem weiteren Lupfer nur knapp.

Nachdem wir einen Ball nicht richtig in unserer Hintermannschaft klären können, steht der Stürmer der Rheinbacher plötzlich alleine vor unserem Tor, mit einer Energieleistung kann Außenverteidiger Linus Gottlieb die Situation aber entschärfen.

Danach ging es in die Halbzeitpause. Die Jungs hatten bis zur Pause ein sehr gutes Spiel gezeigt, aber trotz mehrerer klarer Torchancen stand es vollkommen unnötig 0:0.

Im zweiten Durchgang spielten wir dann leider nicht mehr so kontrolliert nach vorne, ließen aber von den Rheinbachern, dank einer sehr konzentrierten Abwehrleistung, im kompletten zweiten Durchgang auch keinen Torschuss zu.

Umso mehr klare Torchancen hatten wir. Nach 45 Minuten trifft Wonneberger zunächst nur den Pfosten, nach 50 Minuten umkurvt er den Torwart der Hausherren und schießt den Ball in Richtung Tor... der letzte Abwehrspieler der Rheinbacher hechtet den Ball wie ein Towart ganz klar mit der Hand aus dem Toreck. Offensichtlicher konnte ein Handspiel als letzter Mann ja nicht sein und wir erwarteten einen Foulelfmeter und eine rote Karte für den Rheinbacher Verteidiger. Zum Staunen ALLER Zuschauer entschied der Schiedsrichter auf Eckball und nicht auf Strafstoß. Wieso weiß wohl nur er ...

Trotz dieser sehr kuriosen Szene kämpften unsere Jungs grandios weiter und legten in den letzten 10 Minuten noch einmal einen Gang zu.

Nach 54 Minuten dann die Erlösung: Linus Wonneberger erzielte doch noch seinen Treffer per direkt verwandelten Freistoß in den Winkel aus ca. 15 Metern.

Wir wollten es nun besser machen als im ersten Spiel gegen Niederbachem und die Führung nun konzentriert über die Zeit bringen. Dank der hervorragend Defensivleistung aller Spieler wurde es für uns auch nicht mehr gefährlich. 

In der letzten Minute läuft Wonneberger nach einem Konter alleine auf den Rheinbacher Keeper zu und wird von hinten zu Boden gerissen und getreten. Auch hier gab es nur eine gelbe Karte aber das war nicht mehr entscheidend, denn direkt danach war Schluss. Wir konnten den ersten Saisonsieg einfahren!

 

Fazit: Eine sehr konzentrierte und überzeugende Leistung unserer Jungs. Spielerisch war das richtig stark und wenn die Chancenverwertung gestimmt hätte, wäre wohl ein 5:0 oder höher im Bereich des Machbaren gewesen.

Viel wichtiger ist für uns Trainer jedoch die starke spielerische Leistung, und dass unsere Jungs die richtigen Lehren aus dem Niederbachemspiel gezogen haben.

Ebenfalls erfreulich ist, dass alle 13 eingesetzten Jungs zum guten Spielfluss beigetragen haben, was einmal mehr unterstreicht wie Leistungshomogen unser Kader mittlerweile ist. Besonderes Lob geht an dieser Stelle an Ricardo Fonseca, der heute auf der Sechserposition wohl das Spiel seines Lebens gemacht und mit einer Laufleistung von gefühlten 10 Kilometern das große Spielfeld in Rheinbach von oben bis nach unten beackert hat.

Nächsten Samstag empfangen wir dann zu unserem ersten Heimspiel den SC Muffendorf ll. Dort wollen wir die nächsten Punkte einfahren und Anschluss an die oberen Plätze der Staffel finden! 

 

Aufstellung: Wick - Johae (c), Osawe, Offergeld, Gottlieb- Fonseca, Mahmood- Wonneberger, Damm

Eingewechselt: Gillmann, Kahl, Görgen, Stapelfeld

Des Weiteren im Kader: Tschoepe (ETW)

Tore: Wonneberger (2. Saisontor)

 

Joomla templates by a4joomla