headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U13: D3 verliert Auftaktspiel in Niederbachem

08.09.2016| 1. Spieltag - SV Niederbachem ll : JSG Beuel D3  5:2 (2:2)

Am heutigen Donnerstag trat die D3 zum Nachholspiel des ersten Spieltages beim SV Niederbachem an.

Nach einer intensiven und guten Vorbereitung (13 Trainingseinheiten, 2 Testspiele sowie ein Mannschaftsausflug in den letzten vier Wochen) fühlten wir uns gut vorbereitet auf eine der wohl stärkeren Mannschaften unserer Staffel. Ebenso konnten wir die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr noch einmal verkleinern, sodass wir nun über einen sehr Leistungshomogenen und deutlich übersichtlicheren Kader verfügen. Dementsprechend ehrgeizig auch unser Saisonziel, am Ende der Saison unter den Top 3 zu stehen.

Erster Meilenstein auf dem Weg dahin waren die 2005er des SV Niederbachem, die ihre E-Jugendstaffel im Vorjahr gewannen und sogar als jüngerer Jahrgang an der D-Jugendsondergruppenquali teilnahmen.

Wir waren also gewahrnt und auf einen guten Gegner eingestellt.

Die ersten 10 Minuten des Spiels hätten eigentlich nicht besser laufen können für uns.

Die erste Chance hatte Stürmer Linus Wonneberger, dessen tollen Distanzschutz fischte der an diesem Abend überragend aufgelegte Torwart des SV Niederbachem aus dem Winkel. In der sechsten Spielminute gingen wir dann mit 1:0 in Führung. Innenverteidiger Efosa Osawe nahm aus 20 Metern maß und hämmerte den Ball aufs Tor. Dieser Sprang dann von der Unterkante der Latte über die Linie. Keine zwei Minuten später erhöhten wir auf 2:0. Einen weiten Abschlag unseres Keepers über die gegnerische Abwehr konnte Linus Wonneberger erlaufen und lupfte den Ball über den Torwart der Niederbachemer hinweg ins Tor.

Der Traumstart in die neue Saison war also geglückt.

Dieser 2-Tore Vorsprung gab uns jedoch keine Sicherheit und Niederbachem wurde stärker. In  dieser Phase war vor allem unser Zweikampfverhalten katastrophal und somit luden wir Niederbachem geradezu zu Torchchance ein. Nachdem sie mehrere Chancen schon vergeben hatten verkürzten die Gastgeber auf 1:2 (14.Minute). Ein ärgerlicher Gegentreffer, da unser letzter Mann beim Versuch den Ball vorher zu klären diesen nicht richtig trifft. Vor der Pause konnte Niederbachem auch noch den 2:2 Ausgleich erzielen (22. Minute). Wir setzten zwar in der Offensive einige Nadelstiche doch hatten nach dem 2:0 komplett den Zugriff auf das Spiel und die Oberhand in den Zweikämpfen verloren.

In der Halbzeitpause wurde daher an die Mannschaft appeliert endlich die Zweikämpfe anzunehmen und unser Spiel noch konsequenter auf dem kleinen Spielfeld durchzusetzen.

Niederbachem stellte in der Pause defensiv um, was uns zunächst nicht daran hinderte wieder deutlich besseren Fussball zu zeigen. Gerade in der Offensive haben wir in dieser Phase einige sehr schöne Spielzüge gezeigt. Nach 39. Minuten wurde Luca Wirtz dann im gegnerischen Strafraum gefoult - Elfmeter für uns und die Chance wieder in Führung zu gehen. Leider konnte der starke Torwart der Gastgeber den Elfmeter parieren.

Das war wohl der Knackpunkt im Spiel. Nach einem Fehler von uns bei der Ballannahme im Mittelfeld erzielte Niederbachem zunächst das 3:2. Nach einem Ballverlust unseres letzten Mannes erhöhte der Stürmer der Hausherren auf 4:2 (54. Minute). Diese Führung konnte Niederbachem noch durch einen Volleyschuss aus spitzem Winkel Marke "Tor des Monats" auf 5:2 ausbauen (56.Minute). Kurz danach war Schluss...

 

Fazit: Nach einem nahezu perfekten Start ins Spiel stehen wir mit leeren Händen da. Sicher war das Zweikampfverhalten und auch unser Aufbauspiel heute phasenweise eine Katastrophe, dennoch war vor allem im Offensivspiel eine Steigerung im Vergleich zur Vorsaison zu erkennen.

Das nackte Ergebnis ist auch mit Sicherheit deutlicher als es das Spiel in Wirklichkeit war. Es war ein D-Jugendspiel auf recht hohem Niveau, welches hätte in beide Richtungen kippen können. Heute hatten wir nicht das nötige Glück auf unserer Seite. Dieses Quäntchen Glück hat sich die starke Mannschaft des SV Niederbachem an diesem Abend aber auch ein Stück weit mehr verdient. Für die gute Vorbereitung konnten sich unsere Jungs also noch nicht belohnen. Die nächste Chance dies zu ändern haben wir am nächsten Samstag, wenn wir beim 1.FC Rheinbach gastieren. 

 

Aufstellung: Wick- Asikaogu, Offergeld, Osawe, Gottlieb- Fonseca, Johae (c)- Wonneberger, Damm

Eingewechselt: Görgen, Kahl, Wirtz, Pues

Des Weiteren im Kader: Tschoepe (ETW)

Tore: 1:0 Osawe (1. Saisontor), 2:0 Wonneberger (1 Saisontor /Vorlage Wick)

 

 

Joomla templates by a4joomla