headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Die Erfolgsserie unserer Bambinis setzt sich ungebremst fort!

Pokalsieg der 2008er Mannschaft beim Lauricup am 26. Januar 2014

Es war eine halsbrecherische Aufgabe, die sich unser Trainer Fabian Weingrardt und Coach Benjamin Frings stellen mussten. Angetreten waren unsere Bambinis aus dem Jahrgang 2008 und jünger. Die besondere Herausforderung: Diese Mannschaft hatte noch niemals zusammen gespielt!
Doch Trainer und Coach fanden innerhalb kürzester Zeit eine wirkungsvolle Strategie der Mannschaft Kontur zu geben. Als Ersatz für ein gemeinsames Training mussten im ersten Spiel die Stärken und Schwächen der Spieler analysiert werden, um die folgenden Spiele meistern zu können.
Leider war der erste Gegner auch gleichzeitig mit Abstand die stärkste Mannschaft im ganzen Turnier. Trotz aller Geschicklichkeit war es unmöglich den Gegner in diesem Spiel einen Treffer ins Netz zu geben. Coach und Trainer entschieden sich zu einer Verteidigungslinie, die aber insgesamt dreimal übel durchbrochen wurde. Trotz dieser 3:0 Niederlage gab es keinen Grund zur Resignation, die folgenden Spiele eröffneten den Weg zum Pokal.

2008er Bambini beim Lauricup 2014

Die Rechnung ging auf, im nächsten Spiel gegen den SF Wüschheim-Büllesheim zog Jonas in der ersten Minute durch und das 1:0 war uns, gleich darauf setzte in der zweiten Minute Cornelius nach und brachte das 2:0 für unsere Mannschaft. Julian ließ sich in der dritten Minute die Chance nicht entgehen und das 3:0 war im Kasten. Die Büllesheimer fanden dann endlich zum Spiel, dennoch war die Abwehr eher schwach besetzt und als Cornlius in der 8. Minute Anlauf nahm, hatte der Torwart keine Chance - mit einem verdienten 4:0 ging es in die nächtse Runde.
Diesmal war es die Mannschaft vom JSG Erft, die unseren Angriffen standhalten musste. Es war ein Mannschaft, die von Anbeginn sehr stark aufspielte und es dauerte bis zur 6. Miunte, bis Julian zum Zug kam und einen Treffer für landete. Leider hatten der JSG Erft eine Schwäche unseres Torhüters ausgenutzt und ein Ausgleichstreffer führte zum Gleichstand - wäre da nicht noch ein dummer kleiner Fehler passiert und mit einem Eigentor verloren wir das Spiel mit einem 2:1 für den JSG Erft.
Der Pokal war uns dennoch sicher, der dritte Platz für diese Mannschaft ein großer Erfolg - dennoch muss unsere Riege der 2008er noch trainieren, um zu den Erfolgen unserer 2007er Mannschaft aufzuschließen. Am Tag zuvor waren unserer 2007er nach harten Spielen und sehr starken Gegnern ins Finale eingezogen.
Die dramatischsten Szenen dieses Spieltages sind hier zu sehen.

Joomla templates by a4joomla