headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

B1 auch im letzten Spiel des Jahres erfolgreich

Aufstellung:
Suleimann - Küspert - Neumann - Brohl - Leopold - Weikert (C) - Winter - Clement - Kanjo - Amin - Johnson

Bank:
Nadri, Weiglein, Wallraven

Tore:
1:0 20.Min Pascal Clement

2:0 41.Min Matze Weiglein

2:1 43.Min

3:1 68.Min Bokan Amin

3:2 73.Min

Team B1vor dem Anpfiff

Endlich hatte das lange warten ein Ende. Das letzte Heimspiel des Jahres 2015 war zugleich das erste Heimspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz. Zu Gast war der Tabellensiebte aus Lessenich. Die Ergebnisse des Gegners gaben keinen Aufschluß über die Leistungsstärke, man wußte aber das mit Bouakran sich einer der Top-Torjäger in den Reihen befand.

kilianmit Sicherheit einer der besten Außenverteidiger der Liga, Kilian Leopold

Von Beginn an wollten wir den Gast bereits in deren Hälfte unter Druck setzen, was uns auch die ersten zehn Minuten hervorragend gelang. Pascal Clement und Sebastian Johnson hatte die größten Möglichkeiten in den Anfangsminuten. Nach zehn Minuten verflachte die Partie und wir ließen die Rot-Weißen nun beim Spielaufbau in Ruhe. Dadurch kamen sie relativ ungehindert und sehr gut strukturiert bis vor unser Tor. Wir selber ließen zu viel Platz zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen und ließen Bissigkeit in den Zweikämpfen vermissen. Trotzdem gingen wir in der 20. Minute in Führung. Bokan Amin bekam im Zentrum das Leder und steckte dieses herrlich in den Lauf von Pascal Clement und unser Topscorer blieb eiskalt und setzte die Pille aus halbrechter Position aus gut 15 Meter unten links zur 1:0 Führung in die Maschen.

 

Pascalspielt bislang eine sehr gute Saison, Pascal Clement

Nach der Führung spielten wir wieder zielstrebiger nach vorne. Immer wieder drangen unsere Aussenverteidiger Kilian Leopold und Jan Küspert bis an den 16er des Gegners und verschafften uns Überzahl. Trotz mehrere hochkaratiger Chancen blieb es beim 1:0 bis zur Pause.

Wie gefordert kam die Mannschaft mit viel Engagement aus der Kabine. Direkt mit Anpfiff setzten wir uns an der rechten Torauslinie fest. Ben Wallraven erkämpfte sich den Ball vor dem Gegner und vor dem Aus, spielte diesen klasse in den Rückraum zum nachgerückten Jan Küspert, dieser ging noch zwei Schritte in Richtung Fünfer und passte dann den Ball zum wartenden Matze Weiglein, der den Ball zum 2:0 vor dem Verteidiger einschob. Diese beruhigende Führung hielt ganze zwei Minuten. Stürmer Bouakran wurde an der Mittellinie nicht angegriffen und sein Versuch aus ca. 40 Meter den Ball aufs Tor zu schießen klappte, da dieser Versuch per Bogenlampe über unseren Schlußmann zum 2:1 ins Netz fiel.

bokantolle Vorarbeit zum 1:0, Bokan Amin

Durch diesen Anschlusstreffer wurde die Partie von beiden Seiten fahrig und hektisch geführt. Die bessere Spielanlage hatten wir und dies wurde in der 68. Minute belohnt. Aus ca. 25 Meter zog Bokan Amin ab und der Ball senkte sich über den ca. 1,90 großen Schlussmann und schlug zum 3:1 im Gehäuse ein. Wir spielten weiter auf das vierte Tor, bekamen aber in der 73. Minute das 3:2. Wieder wurde im Zentrum der Zweikampf verweigert, der Mittelfeldspieler konnte ungehindert in die Tiefe spielen, unser Keeper spielte nicht mit und somit kam Bouakran wieder an den Ball und schob das Leder am zögerlichen Suleiman vorbei. Dies war aber auch gleichzeitig der Schlußpunkt.

rubenklasse Kapitän, Ruben Weikert

Fazit:
Leider fiel der Sieg fiel zu knapp aus. Über weite Strecken dominierten wir die Partie, aber wie in den vielen Spielen zuvor, ließen wir besten Einschussmöglichkeiten liegen. Da gilt es in der Wintervorbereitung anzusetzen. Durch den Ausrutscher von Sechtem können wir am 13.02.2015 im Topspiel in unserer Arena mit einem Sieg wieder aus eigener Kraft den zweiten Platz erreichen, der am Ende für die Qualifikation zur Bezirksliga reichen würde. Ich freue mich auf die Vorbereitung und den weiteren Weg mit der Truppe, die eine hohe Qualität besitzt.

Joomla templates by a4joomla