headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

A1 bezahlt den Derbysieg gegen Ennert teuer

Am vergangenen Samstag gewann die A1 der JSG Beuel das Derby gegen den SV Ennert mit 4:1. Nach einer anstrengenden „Englischen-Woche“ war man nach dem Spiel sehr zufrieden. Merl bleibt aber weiterhin mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze, da sie ihr Spiel mit 10:0 gewannen.
Die Partie gegen Ennert begann aus Beueler Sicht sehr gut, man erarbeitete sich bereits in den ersten zehn Minuten viele sehr gute Torchancen die man aber leichtfertig liegen ließ. Nach dieser Phase konnte Ennert das Spiel dominieren und überzeugte mit viel Ballbesitz und guten Kombinationsspiel. Sie schossen mehrmals gefährlich aufs Tor und trafen dabei unter anderem die Latte. Ennert war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft! Beuel hingegen konzentrierte sich hauptsächlich auf die Verteidigung. Im Angriff verlor man oftmals ohne Druck den Ball, Beuel konnte jedoch zwei Fehler der Ennerter kurz vor der Pause ausnutzen und aus dem nichts führte Beuel mit 2:0. Aus Beueler Sicht ein sehr schmeichelhaftes Ergebnis.

A1  gewinnt 4:1

In der zweiten Halbzeit zeigte sich aber ein anderes Bild. Die JSG konnte nun mit mehr Ballbesitz und Ruhe am Ball überzeugen. Sie konnten durch gutes Kombinationsspiel das Spiel beruhigen und sich gute Torchancen herausspielen. Ennert kam nicht mehr so recht an den Ball und somit konnten sie sich keine Torchancen kreieren. Nach einem leichtsinnigen Fehler jedoch schaffte es Ennert das Ergebnis auf 2:1 zu verkürzen. Nun bekam Ennert die „zweite Luft“ und setzte Beuel sehr gut unter Druck. Dann jedoch ein Zwischenfall im Mittelfeld, bei dem der Beueler Spieler Fynn Dobrindt verletzt auf dem Boden liegen blieb. Sofort bemerkten alle Anwesenden das diese Verletzung sehr ernsthaft ist. Leider zog sich Fynn Dobrindt einen komplizierten Schlüsselbeinbruch zu. Die Parte musste unterbrochen werden und der Notarzt wurde informiert. Nach gut 20 Minuten wurde die Partie fortgesetzt, nach dem Fynn Dobrindt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren wurde. An dieser Stelle wünscht die A1 der JSG Beuel alles Gute und eine schnelle Genesung.


Die lange Unterbrechung nutze Ennert um sich taktisch nochmals gut einzustellen. Beuel war von der schlimmen Verletzung etwas geschockt aber wollte man das Spiel jetzt erst recht gewinnen und den Sieg Fynn widmen.
Ennert nutze die möglichen Torchancen nicht und Beuel konterte gut und erhöhte das Ergebnis auf 4:1. Dies war ein hart erarbeiteter Sieg.
Beuel bedankt sich erneut bei vielen Zuschauern. Der Sieg geht an Fynn Dobrindt! Auch ein Dank an den SV Ennert, dieses Derby hat viel Spaß gemacht, beide Mannschaften hätten den Sieg verdient gehabt. Am kommenden Samstag muss sich die JSG steigern. Es wartet ein sehr schweres Auswärtsspiel auf Asche beim VfL Rheinbach. Auch wenn Rhein in Flammen ist, würden sich die jungen Beueler über Unterstützung freuen.

Tore: 1:0 (41.) Buchen; 2:0 (45.) Ingendahl; 3:1 (72.) Fremerey; 4:1 (87.) Fremerey
Gegentore 2:1 (70.) Steffen

Nächstes Spiel: Samstag 05.05.2018 17:15 Uhr VfL Rheinbach : JSG Beuel Tennenplatz Freizeitpark Rheinbach

Hhbbb

Joomla templates by a4joomla