headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

B-Jugend kommt mit Punkt aus Walberberg

SSV Walberberg (10) - JSG Beuel (8) 1:1 (1:1)

Aufstellung:
Rauan Suleimann - Jan Küspert - Jakob Brohl - Ruben Weikert (C) - Alex Neumann - Jannik Hauke - Killian Leopold - Pascal Clement - Riad Kanjo - Lyes Nadri - Sebastian Johnson

Bank:
Mattias Weiglein - Mohammed Bokan - Ben Winter - Mahir Takak

Tore:
10. Minute 0:1, 16. Minute 1:1 Pascal Clement

 

Am Samstag war man zu Gast in Walberberg. Nicht nur die unglückliche Niederlage gegen Merten musste aus den Köpfen, sondern die Mannschaft musste sich auch an einen neuen Übungsleiter gewöhnen. Mit Blick auf die Tabelle lag die Gefahr groß, mal eben "da hoch " zu fahren und im Vorbeigehen die Punkte einzusacken.

Von Beginn an übernahmen wir das Spielgeschehen und ließen den Ball in den eigenen Reihen gut laufen. Besonders in der ersten Halbzeit versuchte aber der Gastgeber mit viel Laufarbeit und Druck auf den Ballführenden unser Aufbauspiel zu stören. Dies gelang leider im ersten Druchgang viel zu oft. Nach Ballgewinn wurde dann immer wieder mit einem langen Ball die schnelle Sturmspitze gesucht. Zum Erfolg führte dies in der 10. Minute. Ballgewinn von Walberberg am eigenen 16er, langer Ball in die Spitze, unsere Innenverteidiger standen auf gleicher Höhe und somit konnte der pfeilschnelle Stürmer beiden entwischen und ließ mit einem trockenen Schuss in die untere linke Ecke unserem Keeper keine Chance.

 

keeper

Rauan Suleimann in Aktion

Nur sechs Minuten später konnte Pascal Clement egalisieren. Aus halbrechter Position fand er die Lücke und bugsierte das Leder aus ca. 16 Meter ebenfalls in die linke untere Ecke. Besonders in der ersten Halbzeit hatten wir Probleme die richtige Staffelung zu finden und wir hätten uns nicht beschweren können, wenn Walberberg in Führung gegangen wäre.

 

jakob1

Duell in der Luft, Jakob Brohl

Nach dem Wechsel spielte nur eine Mannschaft. Mit gefühlten 80 % Ballbesitz drückten wir Walberberg permanent an den eigenen 16er. Pascal Clement hatte die dickste Chance. Nach einem hervorragenden Pass in die Tiefe von Mohammed Bokan lief er alleine auf den Torwart zu, blieb aber am rechten Bein vom selbigen hängen. Weitere klare Tormöglichkeiten konnten wir uns nicht herausspielen und mussten uns am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben.

pascal

Torschütze zum 1:1, Pascal Clement

Fazit:
Auf Grund der Spielanteile wäre ein Sieg mehr als verdient gewesen. Was gefehlt hat, war die Durchschlagskraft nach vorne und ein schnelleres Umschaltspiel. Besonders das Umschalten von Defensive zu Offensive war subotimal, dies ging zumeist zu behäbig vonstatten.

Die nächste Partie ist kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr an der Wittestr. Dort treffen wir in der 2. Pokalrunde auf den FV Endenich.

 

 

 

Joomla templates by a4joomla