headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U14: C3 mit glücklichem Auswärtssieg

14.10.2017| 5 Spieltag : 1.FC Rheinbach C2 - JSG Beuel C3 | Kunstrasenplatz Stadtpark, Rheinbach

Am gestrigen Samstag führte uns der Weg am letzten Spieltag vor den Herbstferien zum 1.FC Rheinbach. Der Gegner war uns aus der vorletzten Saison bekannt, in den zwei Spielen fiel damals zusammengenommen nur ein Tor. Diese doch eher torarme Bilanz sollte sich gestern, soviel schon einmal vorab, ändern.

Bei sehr warmen Temperaturen wurde das Spiel pünktlich, zur ungewohnten Zeit von 12:30 Uhr, auf dem riesiegen und sehr abgenutzten Platz in Rheinbach angepfiffen.

Wir verschliefen die Anfangsphase komplett. Die körperlich sehr starken Hausherren nutzten gerade über die rechte Seite ihre Geschwindigskeitsvorteile und attakierten uns schon im Spielaufbau. Im Anschluss an eine eigentlich misslungene Ecke kriegen wir, immer noch im Tiefschlaf, dann auch beinahe das 0:1 - Finn kann aber auf der Torlinie retten.

In Folge dessen kamen wir etwas besser ins Spiel. Unser erster gefährlicher Angriff führte dann auch zu der, zu diesem Zeitpunkt sehr schmeichelhaften, Führung. Roni ließ dem Torwart von Rheinbach im 1 gegen 1 keine Chance, nachdem ihn Linus W. geschickt hatte (16.Minute). Dass Roni beim Zuspiel auch noch im Abseits stand machte den Treffer dann auch nicht gerade weniger schmeichelhaft.

Nun standen wir aber Defensiv immerhin etwas besser und kamen mit unserer zweiten guten Chance auch direkt zum zweiten Torerfolg. Roni spielt Dominik stark im 16er des Gegners frei, der souverän am Torwart vorbei zum 2:0 einschiebt (32.). Auch dieses Tor war schon kurios, so war Dominik zu dem Zeitpunkt noch keine 10 Sekunden auf dem Feld und traf gleich mit seinem ersten Ballkontakt.

Damit ging es mit einem eigentlich beruhigenden Spielstand in die Pause. Der Wiederanpfiff des Schiedsrichters war dann das Startsignal zu einer sehr spektakulären zweiten Halbzeit. Wir legten vor. Nach Handspiel vom Torwart der Rheinbacher außerhalb des Strafraums erhielten wir Freistoß. Dass es dafür eigentlich hätte eine rote Karte geben müssen (Verhinderung einer klaren Torchance) aber der Schiedsrichter diese nicht zog war zwar ärgerlich, aufgrund unseres irregulären 1:0 aber sicher ausgleichende Gerechtigkeit. War dann zunächst auch nicht wirklich relevant, denn Ricardo verwandelte den Freistoß direkt zum 3:0 (42.).

Damit war das Spiel gelaufen, schien zumindest die komplette Beueler elf zu denken. Anders ist es für mich nicht zu erklären, dass es vier Minuten später nur noch 3:2 steht. Ein Gegentor ärgerlicher als das andere. Wir agierten nun sehr unsicher, manch einer  fühlte sich sicher an das Spiel gegen Pech aus der vergangenen Saison erinnert.

Wir stabilisierten uns aber glücklicherweise wieder relativ zügig und Linus W. sorgte nach Vorlage von Luca für den nächsten scheinbar beruhigenden Vorsprung (4:2/56.).

Nach einem unnötigen Foulspiel erzielte Rehinbach aber auch ein direktes Freistoßtor und schon war wieder Zittern angesagt (63.).

Beste Kontergelegenheiten gegen einen nun sehr weit aufgrückten Gegner scheiterten nun an allem möglichen, mit mehr Kaltschneuzigkeit in den Kontern hätte man sicher noch 2-3 Tore machen können.

Diese machten wir aber eben nicht und so waren wir auf Torwart Josi und unsere Abwehrkette angewiesen, die aber nichts mehr anbrennen ließen. So überstanden wir auch die sieben (!) Minuten Nachspielzeit.

 

Fazit: Viele Tore aber schwaches Spiel von uns. Trotz ungünstiger äußerer Faktoren (riesiger Platz, gefühlte 30 Grad), war das viel zu wenig. Daraus werden die Jungs aber mit Sicherheit die richtigen Schlüsse ziehen. Mit angezogener Handbremse in Sachen Laufleistung und Zweikampfführung ist es schwer Spiele zu gewinnen, bei Ballbesitz waren wir aber immerhin zeitweise sehr kreativ im Spiel nach vorne, das ist sicher ein positiver Ansatzpunkt für die kommenden Trainingswochen.

Das nächste Spiel ist dann das Derby gegen den OFV. Dieser wird nach der gestrigen 2:9 Pleite gegen Liga-Primus Lessenich um Wiedergutmachung bemüht sein. Es verpricht ein spannendes Derby auf Augenhöhe zu werden!

 

Aufstellung: Josi- Benjamin, Finn (C), Nils, Luca- Linus G., Philipp, Ricardo, Linus W., Roni - Tjorben

Wechsel: Aron für Luca (21.), Efosa für Tjorben (26.), Dominik für Linus W. (32.), Tjorben für Efosa (46.), Linus W. für Dominik (48.), Felix und Luca für Tjorben und Linus G. (53.), Linus G. für Aron (64.), Dominik für Luca (68.)

Tore: 1:0 Roni (2. Saisontor, Vorl. Linus W.), 2:0 Dominik (1. Saisontor, Vorl. Roni), 3:0 Ricardo (1.Saisontor), 4:2 Linus W. (6.Saisontor, Vorl. Luca)

Joomla templates by a4joomla