headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U13: D3 hat in dramatischem Derby die Nase vorn

26.03.2016| 14. Spieltag - Oberkasseler FV 3: JSG Beuel D3      2:3  (1:0)

Nach einem spielfreien Wochenende waren wir am heutigen Sonntagmorgen beim OFV zu Gast. Krankheitsbedingte Ausfälle und leichtere Blessuren, die uns Trainern in der vergangenen Woche Kopfschmerzen bereiteten, waren weitgehend auskuriert und dementsprechend fuhren wir selbstbewusst zum Tabellenvierten. Das hitzige Hinspiel war noch bestens in Erinnerung und wir erwarteten einen hoch motivierten Gegner.

Diese Erwartung war komplett richtig, wie uns der OFV in den ersten Minuten spüren ließ. Auf dem (sehr) kleinen Feld kamen wir nicht richtig ins Spiel und der OFV machte Dauerdruck. Während sie kurz nach Anpfiff einen Ball knapp neben das Tor setzten und unser Keeper Tom Tschoepe eine weitere Situation bereinigen musste, gingen die Gastgeber mit ihrer bereits dritten Großchance nach nur  drei Minuten in Führung. 

Diesen ungünstigen Spielbeginn galt es nun zu verdauen und wir versuchten uns ins Spiel zu arbeiten. Nach fünf Minuten vergab Sturmspitze Benjamin Kahl aus aussichtsreicher Position die schnelle Antwort auf die Führung der Hausherren. Bis zur Halbzeit flachte das Spiel etwas ab und einige sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen (an dieser Stelle sei gesagt, dass diese eher für uns glücklich ausgelegt wurden) sorgten für eine Erhitzung der Gemüter. 

Mit dem ersten Durchgang konnten wir überhaupt nicht zufrieden sein und wollten in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen. Es blieb bis zum Schluss ein zerfahrenes Spiel, doch die Leidenschaft, die in Halbzeit eins bei uns größtenteils fehlte, konnte man unseren Jungs nun nicht mehr absprechen. Und ihr leidenschaftliches Auftreten sollte heute belohnt werden...

Unserem Ausgleich zum 1:1, der nach schöner Kombination durch Linus Wonneberger erzielt wurde (36.), folgte nach einem Elfmeter für den OFV wieder der prompte Rückstand (39.).

Bis zum Spielende hatten wir nun die klareren Torchancen aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie. 

Bis zur 58 Spielminute... Nach Freistoß von Wonneberger erzielte Luca Wirtz aus dem Gewühl heraus das 2:2. Dieser Treffer brach auf Beueler Seite alle Dämme und wurde ausgiebig bejubelt, war aber, wie sich später herausstellte, noch gar nicht der Höhepunkt.

Nur eine Minute später erzielte erneut Wonneberger, nach Kopfballverlängerung von Ricardo Fonseca, das vielumjubelte 3:2.

Die zwei Minute Nachspielzeit wurden dann mit Ach und Krach überstanden und Wonneberger hat noch das 4:2 auf dem Fuß, trifft aber nur die Torlatte.

Am Ende steht nach einem Spiel, dass an das Championsleague-Finale 1999 erinnerte der 13. Saisonsieg in Folge auf der Habenseite.

 

Fazit: Spielerisch war das heute bestimmt keine ansehnliche Leistung von uns. Gerade an dieser Stelle sei ein großes Lob an die Kicker des OFV ausgesprochen, das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können, aber am Ende hatten wir das Quäntchen Glück mehr ...

Was aber die Moral meiner Jungs angeht, kann ich immer wieder nur den Hut vor ihnen ziehen. Bis zum Schluss haben sie an sich geglaubt und den nicht mehr für möglich geglaubten Sieg errungen. Jungs, ich bin stolz auf euch!!!

 

Aufstellung: Tschoepe - Gottlieb, Offergeld, Görgen- Fonseca, Johae (C)- Damm, Wirtz, Kahl

Eingewechselt: Wonneberger, Mahmood, Asikaogu, Stapelfeld

Des Weiteren im Kader: Wick (TW)

Tore: 1:1+ 3:2 Wonneberger (15.+16. Saisontor/ Vorlagen Mahmood und Fonseca), 2:2 Wirtz (3.Saisontor/ Vorlage Wonneberger)

 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst bei unseren Mannschaftseltern für die top Unterstützung heute bedanken. Selbiger Dank geht auch an die Eltern des OFV für das pushen ihrer Jungs. So macht Fussball Spaß!

 

Joomla templates by a4joomla