headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U12: D2 gewinnt Krimi gegen Friesdorfer U12

Donnerstag, den 17. März 2016 - 18:30 Uhr: JSG Beuel II - FC BW Friesdorf U12 3:1 (1:1)
Aschenplatz Gesamtschule Beuel | 14. Meisterschaftsspiel (17. Spieltag)

Das Spiel wurde vom letzten Osterferienwochenende auf den o.g. Termin vorgezogen. Um 18:30 Uhr sollte der Anpfiff erfolgen, nur der Schiedsrichter war nicht da. Ein Schiedsrichter in Form des Co.-Trainers der Gäste war schnell gefunden. Wir warteten noch und einigten uns in der Zeit mit den Friesdorfern, dass der Co.-Trainer das Spiel pfeift. Er leitete es souverän und neutral.

Wir veränderten unsere Startelf zum letzten Spiel nur auf einer Position und gingen mit der gewohnten Taktik ins Spiel. Es war noch keine Minute gespielt und wir hatten die erste dicke Chance. Nach guten Pass- und Laufspiel legte unser Flügelspieler den Ball ab und den Schuss konnte der Gästetorwart gerade noch zur Ecke klären. In der 4. Minute erzielten wir nach einen super Pass von außen das 1:0. Wir blieben am Drücker, aber entweder fand sich kein Abnehmer oder wir schossen knapp daneben. Friesdorf versuchte es mit schnellen Bällen in die Spitze und überbrückte so zügig das Mittelfeld. In der 11. Minute spielten sie einen scharfen Ball von außen quer in die Mitte und erzielten so den Ausgleich. Im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts ging es hin und her. Beide Mannschaften versuchten den nächsten Treffer zu erzielen. Kein Team versteckte sich oder versucht nur das Spiel des anderen zu zerstören. Kurz vor der Halbzeit kam wieder so ein schneller Ball gefährlich vor unser Tor, unser Torwart konnte den Schuss gerade noch zur Seite lenken. Der Friesdorfer Stürmer setzte nach, wurde aber nach außen gedrängt und knallte den Ball an den Außenpfosten.

U12: JSG Beuel - FC BW Friesdorf 3:1
kurz vorm Anpfiff

Halbzeit. Beide Mannschaften wurden zahlreich unterstützt. Danke und schön zu sehen, das Interesse am Nachwuchs.

Am Anfang der zweiten Halbzeit versuchte es einer der Gästespieler mit einem weiten, hohen Schuss, dieser senkte sich gefährlich zwischen Torwart und Latte und sprang dann zurück ins Feld. In einigen Situationen bekamen wir den Ball nicht hinten raus, aber eine wirklich gefährliche Torchance konnten die Gäste daraus nicht generieren.Wir erspielten uns immer wieder gute Möglichkeiten, aber Torabschlüsse waren selten, der Schussweg war oft verstellt. Mitte des zweiten Abschnitts sah es auch nicht so aus, das sich dran was ändert. Aber auf einmal war nochmal Feuer drin und es folgte ein Angriff auf den nächsten und so war es eine Frage der Zeit das noch ein Tor fiel. Das Spielende rückte immer näher, in der 55. und 58. Minute war es so weit, die erlösenden Treffer für uns fielen. Es gelang uns nach langer Zeit mal wieder ein Torerfolg (3:1) nach einer Ecke. Eine faire Geste des Gästetorwarts muss noch erwähnt werden. Anstelle Abstoß für Friesdorf, wie es der Schiedsrichter gesehen hatte, gab es nach Rückmeldung des Torwarts Ecke für uns. Gute Aktion des Torhüters!

Abpfiff! Die Freude auf Beueler Seite war groß. Weiter so Jungs!

Joomla templates by a4joomla