headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Ansprechende Leistung bleibt unbelohnt: E2 verliert gegen Hardtberg

Zwar war die Partie unserer E2 gegen den 1. FC Hardtberg weit umkämpfter, als es der Tabellenstand – der Hardtberg mit drei Siegen aus drei Spielen als klaren Favoriten auswies – hätte vermuten lassen, aber am Ende stand die JSG mit leeren Händen da. Vor allem in der zweiten Hälfte hatte sie viel Druck aufgebaut und sich viele Torchancen erarbeitet, aber es reichte eben nur zu einem Achtungserfolg, man musste sich mit 3:5 (2:4) geschlagen geben.

Milan zeigte eine gute Partie und erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2

So bedeckt sich der Himmel über dem Ascheplatz an der Gesamtschule auch zeigen mochte, die JSG sorgte schnell für einen Lichtblick. Noch keine zwei Minuten waren vergangen, als der Torwart der Hardtberger einen Schuss von Karam nur nach vorn abprallen lassen konnte und Nico die Kugel eiskalt einschob (1:0, 2.). Nun begannen zehn wilde Minuten, in denen die Abwehrreihen auf beiden Seiten nur eine Nebenrolle spielte. Der FC drängte auf den Ausgleich und zwang Oskar im Tor zu ersten Paraden (3., 5.), und auch die JSG kam immer wieder vielversprechend zum Abschluss.

Nico war unermüdlich im Einsatz, schoss ein Tor und bereitete dem Gegner häufig Probleme

Auf Dauer aber wurde der Druck der Gäste zu groß. Durch die beeindruckend weiten Abschläge ihres Torwarts kam der FC mit jedem Angriff gefährlich vor unser Tor, während das eigene Aufbauspiel häufig hängen blieb. Sowohl das 1:1 (7.) als auch das 1:2 (12.) fielen in dieser Phase, beide Male wurde unsere Abwehr schlichtweg überrannt, so sehr sich Karam und Jan-Malte auch mühten. Aber die E2 gab sich nicht auf: Milan versenkte gelassen einen von einem Verteidiger verstolperten Ball (2:2, 13.), Nico zwang den Torwart zur einer guten Parade (14.) und Linus setzte einen Freistoß nur knapp neben das Tor (15.).

War in vielen Situation vom Gegner kaum vom Ball zu trennen: Azem trifft hier artistisch zum 3:4

Die Treffer aber machte der Gegner: beim 2:3 (16.) nahm er die JSG-Abwehr mit einer schönen Passfolge auseinander, das 2:4 (18.) kam dann als Folge eines weiten, mit der ersten Ballberührung versenkten Abschlags. Taktische Umstellungen– bei eigenem und gegnerischem Abschlag tiefer stehen – brachten in der zweiten Halbzeit dann viel Stabilität, und nun drehte die JSG richtig auf. Der FC kam unter Druck und unser Team zu Möglichkeiten. Jan-Malte verzog knapp (27.), Azem setzte sich im Gewühl durch und wuchtete den Ball ans Außennetz (29.), Ben wuselte mit viel Einsatz im Mittelfeld herum, Linus setzte Nico und Azem in der Spitze immer wieder gut ein.

Jan-Tobias war vor allem in der zweiten Halbzeit ein großer Aktivposten

Dann fiel endlich der längst verdiente Anschlusstreffer: der unglaublich aktive Azem setzte sich super gegen zwei Verteidiger durch und spitzelte den Ball in die Maschen (3:4, 32.). Gleich darauf hätte er, von Jan-Tobias toll frei gespielt, sogar den Ausgleich markieren können, scheiterte aber am gut reagierenden Torwart der Gäste (35.). Nun kam Hardtberg wieder auf. Oskar zeigte eine tolle Parade (37.) und wäre bei einem zweiten Schuss machtlos gewesen, aber die Latte rettete (41.). Die letzte Möglichkeit zum Ausgleich hatte Linus nach einem über Nico und Ben schön vorgetragenen Angriff, der FC-Torwart hielt jedoch (43.). Das 3:5 (48.) nach einem weiteren weiten Abschlag war zwar bitter, konnte aber die tolle Leistung unser Jungs nicht schmälern: man hatte den Favoriten gehörig unter Druck gesetzt, und darauf konnten alle stolz sein.

Joomla templates by a4joomla