headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Zu Null und alle Punkte: E2 siegt gegen FC BW Friesdorf II

Die E2 fuhr mit einer gewissen Zuversicht in die Margaretenstraße nach Friesdorf, schließlich hatte das letzte Spiel gegen Preußen dank einer deutlichen Leistungssteigerung den ersten Punkt erbracht, während Blau-Weiß dem selben Gegner deutlich unterlegen war. Eine selbstbewusst vorgetragene Partie, in der die E2 nicht nur viele Chancen herausarbeitete, sondern auch nutzte, brachte dann auch klares 4:0 (0:0) und damit den ersten Saisonsieg.

Sorgten mit konzentrierter Abwehrarbeit dafür, dass die Null Bestand hatte: Karam und Oskar

Auf dem Kunstrasenplatz in Friesdorf gehörte der Beginn der ersten Halbzeit klar dem Gastgeber: Der FC hatte mehr vom Ball, jedoch ohne daraus Kapital schlagen zu können. Unsere E2 hielt mit aufmerksamer Abwehrarbeit erfolgreich dagegen, eigene Vorstöße blieben jedoch nach wenigen Stationen hängen. Da sich alle rasch wieder nach hinten orientierten, kam der Gegner allerdings auch nicht in Überzahlsituationen. Nach gut zehn Minuten fing unser Team dann allerdings an, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen, und Azem hatte – von Janek klasse angespielt – gleich die erste Großchance, brachte allerdings völlig frei drei Meter vor dem Tor den Ball nicht Kontrolle (12.).

Ayoub machte seine zweite Partie und zeigte viele gute Aktionen

Kurz darauf (14.) setzte Janek einen Fernschuss aus dem Mittelfeld knapp neben das Tor, einen Versuch von Nico aus kurzer Distanz konnte der Torwart der Friesdorfer gerade noch gegen den Pfosten lenken (15.). Danach beruhigte sich das Spiel, die Partie wurde ausgeglichener – Nils im Tor war in zwei Situationen gefordert, ehe Linus unmittelbar vor der Pause im Alleingang den Außenpfosten traf (25.).

Mit aller Wucht: Linus, Schütze des 3:0, hier bei einem früheren Versuch (28.)

In der zweiten Halbzeit begann die JSG, deutlich mehr Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Der Spielaufbau war deutlich zielstrebiger und Blau-Weiß hatte nun erhebliche Probleme mit unseren Vorstößen. Rasch ergaben sich erste Möglichkeiten: Linus scheiterte am Torwart (28.), Janek setzte einen an Karam verursachten Freistoß knapp neben das Tor (29.), Nico stand goldrichtig, schob den Ball aber sowohl am geschlagenen Torwart, als auch am Tor vorbei (36.). Dann fiel endlich das verdiente 1:0, als Nico Karams Flanke aus nächster Nähe einschoss (39.). Unmittelbar darauf wäre Blau-Weiß fast zum Ausgleich gekommen, aber Oscar, Karam und Nils verhinderten gemeinsam schlimmeres (40.).

Janek organisierte auf der Sechs das Spiel und war Dreh- und Angelpunkt vieler Aktionen

Bei Friesdorf ließen nun die Kräfte nach, in den letzten Minuten spielte nur noch die JSG. Abdelouahed und Nico spitzelten gemeinsam im Konter den Ball am Torwart vorbei ins Netz (2:0, 43.), Linus erhöhte im Alleingang über rechts aus spitzem Winkel (3:0, 47.). Den Endstand stellte dann Janek her, der aus der Abwehr über das gesamte Feld dribbelte und lässig am Torwart vorbei einschob (4:0, 48.).

Joomla templates by a4joomla