headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Heimsieg der F1 gegen den SSV Plittersdorf (05.04.2014)

Als echtes Spitzenspiel war die Partie gegen den SSV Plittersdorf im Vorfeld mit Spannung erwartet worden. Beide Mannschaften begannen eher verhaltend, die JSG fand dann als erste ins Spiel und traf mit der ersten Torchance: Nach einem Fehlpass des SSV ließ Konstantinos vier Meter vor dem Tor zwei Gegner aussteigen und vollstreckte eiskalt ins linke Eck (3.). Die Führung hielt allerdings nicht lange – aus der ersten Offensivaktion für Plittersdorf entstand eine Ecke, die unglücklich von einem Spieler der JSG zum Ausgleich ins eigene Tor prallte (4.). Unsere Mannschaft zeigte sich davon indes unbeeindruckt: die um David verstärkte Abwehr mit Bled und Kersten ließ hinten nichts anbrennen, in der Offensive sorgten Gustavo, Valentino und Konstantino wiederholt für Gefahr.

Mit einer sehr guten Leistung gegen den SSV: David, der sich hier schön durchsetzt 

 

Und so ging man auch rasch wieder in Führung – David fing einen Abschlag ab und passte steil zu Konstantinos, der (unter dem Heulen der Zivilschutzsirenen) vor dem Tor locker einschob (7.). Im Anschluss wurde das Spiel offener, der SSV zeigte sich nun auch offensiv und kam vor allem bei Kontern gefährlich vor das Tor der JSG, die selbst einige Male nur knapp scheiterte. Kurz vor Ende der Halbzeit legte die JSG nach – Bled spielte einen langen Ball auf Konstantinos, der sich an der Außenlinie gegen mehrere Gegenspieler behauptete und das Leder geschickt zu Gustavo weiterleitete, der seinerseits zwei Verteidiger umkurvte und locker zum 3:1 einschob (18.). Valentino hämmerte noch einen Ball an die Latte (20.), dann ging es in die Pause.

Valentino mit all seiner gewohnten Dynamik

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel deutlich einseitiger. Von Beginn an drückte die JSG auf das Tor des SSV, der mit dem Pressing unserer Mannschaft nicht zurechtkam. Die Chancen häuften sich: Konstantinos scheiterte am Torwart (21.) und schoss knapp vorbei (23.), Gustavos Schuss wurde pariert (23.) bevor dann Konstantinos aus nächster Nähe einnetzte (23.). Mit dem 4:1 begann die stärkste Phase der JSG. Valentino erhöhte mit einem Kracher aus spitzem Winkel auf 5:1 (24.), Konstantinos im Konter auf 6:1 (27.) und wiederum Valentino, der kurz zuvor frei vor dem Torwart vergeben hatte, mit einer abgefälschten Bogenlampe auf 7:1 (30.).

Bled hat getroffen, Nico (der ein wirklich gutes Spiel machte) gratuliert

Zwar hatte der SSV inzwischen auch erste Schüsse auf Nils‘ Tor abgegeben – ein Mal hatte er sogar eingreifen müssen – aber die Mehrzahl der Chancen hatte die JSG, bei der die eingewechselten Jan-Malte und vor allem Nico wirklich gute Leistungen zeigten. Nach dem von Bled bei einem Konter erzielten 8:1 (36.) schien sich der SSV dann aufzugeben, aus den vielen Chancen unserer Mannschaft, die weiter munter nach vorne spielte, entstand allerdings nur noch ein Treffer, als Valentino kurz vor Schluss aus zentraler Position zum Endstand von 9:1 einschob (20).

Joomla templates by a4joomla