headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

Unsere Bambinis räumen beim Lauricup ab!

"Das ist ein Meilenstein auf dem Weg ganz nach oben!"
so jubelte unser neuer Coach Benjamin Frings, als unsere treffsichereren Bambinis ins Finale einmarschierten!

Bambini Lauricup 2014

Und unsere Spieler bekamen weiche Knie, als sie nacheinander einzeln mit Namen aufgerufen wurden. Ein Scheinwerfer war auf sie gerichtet und in diesem gleißenden Licht wurde jeder Spieler einzeln auf den Platz geleitet.
Auch Trainer Mohammad Barrati war der Stolz auf seine schlagkräftige Truppe anzusehen, die er sorgfältig auf diesen Einsatz vorbereitet hatte. Das Finale war der grandiose Abschluss eines Turniers, das von der ersten Minute an, kaum an Spannung zu überbieten war. Insgesamt mussten sich unsere Spieler gegenüber neun weiteren Mannschaften behaupten.
Um 08:30 Uhr trafen wir auf die Mannschaft vom FV Endenich, die unsere Jungs zum Warmspielen gut gebrauchen konnten. Ganze vier Minuten nach dem Anpfiff nahm Florian Anlauf und der überraschende Schuss aufs Tor nahm der Endenicher Torwart noch gelassen entgegen - doch eine Ungeschicklichkeit ließ den Ball über die Torlinie gleiten - mit diesem Eigentor der Endenicher hatten wir das erste Ei im Kasten.
Die Torchancen der Endenicher konnte unsere Abwehr gekonnt begrenzen, in der 8. Minute zog Julian durch und setzte unser erstes echtes Tor. Mit diesem glatten 2:0 gingen wir in die Pause.


Im nächsten Spiel gegen den FV Bad Honnef hatten wir etwas weniger Glück, der Torwart war zu keinem Eigentor bereit. Vor allem stand der Torwart mehrfach im Weg, als unserer Sturm wunderbare Schüsse vorlegte. Trotz der bestens aufgestellten Abwehr drangen die Honnefer in der 7. und in der 8. Minute gnadenlos vor, wir steckten zwei Treffer ein. Noch zwei Minuten Spielzeit und ein Rückstand von 2 Toren, das steigerte den Kampfgeist der Spieler, angetrieben von Coach Bemjamin Frings und Trainer Mohammad Barrati fegten sie unhaltbar über den Platz, in der letzten Minute war der Nervenkitzel unter allen Fans zu spüren, Florian kam zum Zug - und Treffer! Aber was dann geschah hatte keiner geglaubt, fast in der letzten Sekunde, eine Situation, ein Ball, und die Treffsicherheit von Florian schufen den Ausgleich. Jubel in der Mannschaft und bei den Fans. Wir gehen mit einem 2:2 vom Platz.
Leichtes Spiel hatte die Mannschaft vom RW Lessenich mit uns nicht. Unsere Bambini wuchsen über sich heraus, immer den Pokal und das Endspiel vor Augen war den Lessenichern kaum eine Torchance vergönnt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir den ersten Treffer landen konnten, in der sechsten Minute spielte Julian auf und das 1:0 war uns. Fortgesetzt in der 9. Minute von Amar, der das 2:0 für uns rausholte.
Der nächste Gegner, der RSV Urbach flößte unseren Bambinis allein beim Anblick Angst und Schrecken ein - von Kopf bis Fuß in schwarz gekleidet wirkten die Urbacher gespenstig! Unsere Mannschaft kämpfte mit Angst, aber setzte sich durch. Dennoch gelang der schwarzen Mannschaft in der fünften Minute ein Tor. Es waren dramatische Szenen, die sich daraufhin vor dem Tor Urbacher abspielten - den Torchancen war wiederholt der schwarze Torhüter im Weg. Endlich, wieder in der letzten Minute sah Amar seine Chance und der Ausgleichstreffer saß - ein sattes 1:1 hätten wir uns zu Anfang dieses Spiels nicht erwartet.
Der Jubel nach diesem anstrengenden Spiel war groß, denn wir hatten den Einzug ins Halbfinale geschafft - im folgenden Spiel ging es darum Germania Impekoven vom Platz zu fegen.
Die Lust auf das Endspiel mobilisierte alle Kräfte und darunter hatten die Impekovener von Anfang an zu leiden. Schon in der ersten Minute war es Johannes, der den Ball auf das Tor schoss - ein Treffer, den der Impekovener Mann im Tor halten konnte, wenn da nicht wieder ein kleiner dummer Fehler den Impekovener ein Eigentor bescherte. Das Spiel fand praktisch auf der Impekovener Spielhälfte statt. Obwohl sie sich gut hielten und der Torwart seine Neigung zu einem Eigentor aufgegeben hatte zog Florian gleich zweimal gekonnt durch, das 3:0 für uns stand bis zur 9. Minute. Unsere Abwehr hatte mit einem Angriff aus Impekoven nicht mehr gerechnet und überlistete unseren hervorragenden Tormann Mats mit einem Treffer. Es blieb ein fulminanter Sieg für uns, mit 3:1 konnten wir in das Endspiel einziehen!
Es ist schon der dritte Pokal den unsere Bambinis in diesem Jahr holen! Es ist ein Januar voller großer Erfolge!
Die Freude und das Glück sind Trainer Mohammad Barrati, Coach Benjamin Frings und der ganzen Mannschaft anzusehen.

Alle Pokale sind derzeit mit den Urkunden im Kinderhaus (1. Stock) ausgestellt! Mehr Bilder befinden sich hier.

Joomla templates by a4joomla