headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U17 vorzeitig Herbstmeister!

Mit einer starken Leistung im Heimspiel gegen Friesdorf sicherte sich die U17 der JSG vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

Im vorletzten Heimspiel der Hinrunde empfing die U17 die Zweitvertretung der DJK Blau-Weiß Friesdorf. Mit gut 15 Minuten Verspätung startete die Partie unter Flutlicht auf heimischem Kunstrasen. In den ersten paar Minuten kamen wir nicht gut ins Spiel. Friesdorf attackierte früh und machte gut Druck, so dass unser Aufbauspiel nicht zur Entfaltung kam. Fehlpässe und lange Bälle waren die Folge. Vor allem über ihre Linke Seite kamen die Friesdorfer das ein oder andere Mal gefährlich in den Beueler 16er, konnten jedoch keinen guten Abschluss auf unseren Kasten zustande bringen. Wir kamen hauptsächlich durch lange Bälle in die Spitze vors Friesdorfer Tor, konnten aber diese nicht gewinnbringend verwerten. Ein erstes Ausrufezeichen setzen wir, als Pascal Latus nach einer Ecke den Ball knapp übers Tor köpfte.
In der 25 Minute dann die erlösende Führung: Nach einer Ecke und Gewusel im Strafraum zeigt der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Ein Friesdorfer bekam den Ball auf der Torlinie unabsichtlich gegen die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Linus Pethes souverän ins linke untere Eck. Das Tor gab uns die nötige Sicherheit, und wir wurden die Spielbestimmende Mannschaft.
Nach einem Ballverlust am gegnerischen 16er reagierte der wiedereinmal sehr starke Max Hahn am schnellsten, eroberte die Kugel zurück und schaltete sich ins Angriffsspiel ein. Aus 20 Metern sieht er links den mitgelaufenen Nicola Fremerey und legt quer, dieser vollendet mit einem satten Schuss ins kurze Eck. 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
In der zweiten Hälfte kamen die Friesdorfer mit viel Power aus der Kabine und setzen uns erneut früh unter Druck. Dennoch konnten wir diesem standhalten, und nach gut 20 Minuten schafften wir es unsere Führung mit einem Treffer der Marke „Traumtor“ auszubauen. Leander von Ebbe schlug von der Mittellinie einen wunderbaren Diagonalball auf Leo Ingendahl, welcher den Ball mit dem ersten Kontakt in die Mitte zu Ben Wallraven legt. Dieser zieht ab und trifft die Kugel perfekt, so dass sie rechts unten einschlägt. 3 Stationen und 7 Sekunden nach Ballgewinn. Schnörkellos und zielstrebig, wie es der Trainer wünscht. Nur wenige Minuten später konnten wir wieder Jubeln. Rimon Bhuyian köpft aus wenigen Metern den Keeper an, setzt jedoch so stark nach, dass dieser sich den Ball selbst ins Tor lenkt. Mit der souveränen Führung spielten wir die Partie jetzt kontrolliert runter.

Das gute Spiel wurde jedoch ein wenig überschattet. Nach einem Zweikampf landete ein Stürmer so unglücklich auf seiner Hand, dass dieser mit Verdacht auf Handgelenksbruch ins Krankenhaus gefahren werden musste. An dieser Stelle wünscht die gesamte JSG Beuel eine gute Besserung!

Mit diesem Ergebnis sichert sich die U17 vorzeitig die Herbstmeisterschaft. In den letzten beiden Rückrundenbegegnungen warten mit Wachtberg und Muffendorf noch zwei Gegner, die wir unbedingt besiegen wollen, um die perfekte Hinrunde zu spielen.

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Fans und Eltern, und besonders beim sehr guten Schiedsrichter und dem immer fairen Gegner aus Friesdorf!
Joomla templates by a4joomla