headerjsg1.jpgheaderjsg2.jpg

U17 mit drittem Sieg in Folge

Im ersten Heimspiel der Saison hatte die U17 der JSG den RW Merl zu Gast. Verletzungsbedingt mussten wir gegenüber den letzten Spielen ein wenig umstellen, so dass folgende Elf begann: Schreier, Weiglein - Latus - Abedzadeh - van Ebbe, Auwärter - Hahn, Ingendahl - Pethes - Fremerey, Lehmkühler.

Bereits nach 2 Minuten konnten wir das erste mal jubeln: Ein langer Ball aus der eigenen Abwehr findet Stürmer Lehmkühler, welcher den herauseilenden Torhüter überlupft und so die frühe Führung erzielt. In der Folge spielten wir uns weitere gute Chancen heraus, konnten aber den gegnerischen Torhüter nicht überwinden. Zwei mal behielt dieser im 1 gegen 1 die Nerven, und auch unsere Standards am gegnerischen Strafraum kamen nicht aufs Tor. Wie es dann so häufig ist, wurde das dann bestraft. Ein langer Ball über unsere rechte Seite wird quergelegt, der Pass wird zu kurz geklärt und am 16er rückt Merl besser nach als unsere Offensive, somit hat der nachgelaufene Spieler hat keine Mühe den Ball unten links einzuschieben. Mit der ersten Aktion nach vorne trifft der Gegner, eine solche Effizienz hätten wir uns an diesem Tag gewünscht.


Dennoch ließen wir uns davon nicht beirren, machten weiter unser Spiel und wurden kurze Zeit später belohnt: Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte schaltet Auwärter blitzschnell und spielt einen Traumpass auf Lehmkühler, welcher eiskalt zum 2:1 einschiebt. In der Folge schafften wir es endlich mal, Ball und Gegner laufen zu lassen. Dennoch wurden wir schnell ungeduldig und suchten oft den unnötigen Ball nach vorne, obwohl kein Druck aufgebaut wurde. So ging es dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte kam der Gegner mit viel Druck aus der Pause und drängte auf den Ausgleich. Allerdings schafften wir es, diese schwierige Phase zu überstehen, und hätten sogar die Chance auf das 3:1 gehabt. Wieder einmal wird Lehmkühler zwischen den Innenverteidiger freigespielt, läuft alleine auf den Torwart zu und hat die Übersicht zum mitgelaufenen Fremerey querzulegen, welcher allerdings den Ball links am Tor vorbeilegt. Im Falle eines Tores wäre es für den Gegner nochmal schwer geworden, sich davon zu erholen. In der Folge kamen Wallraven und Estudante für Fremerey und Ingendahl, um über außen für ein wenig Entlastung in der Defensive zu sorgen. Vor allem Estudante konnte sich auf der rechten Seite immer wieder mit Tempo durchsetzen. Für Lehmkühler kam Sommer, für Auwärter kam Heiner. Beide sollten die Bälle vorne klemmen oder verlängern, um so unsere schnellen Außenspieler auf die Reise zu schicken.
Merl drückte weiter auf den Ausgleich und kam vor allem aus der zweiten Reihe immer wieder zu guten Chancen, welche der glänzend aufgelegte Schreier aber allesamt verhinderte. In den letzten Minuten wurd nurnoch verteidigt, Merl warf alles nach vorne und wir befreiten uns durch lange Bälle. So rettete man das Ergebnis über die Zeit.

Ein insgesamt verdienter Sieg gegen einen sehr guten Gegner. Spielerisch war das von beiden Teams eine Leistung auf sehr hohem Niveau und über eine Punkteteilung hätten wir uns nicht beschweren können.
Nächste Woche geht es zum BSV Roleber. Anstoß ist um 15.40.

Kader: Linus Schreier, Soroush Abedzadeh, Leander von Ebbe, Max Hahn, Konstantin Anwärter, Linus Pethes, Nicola Fremerey, Leo Ingendahl, Ben Wallraven, Ben Winter, Niklas Lehmkühler, Leon Teuber, Marten Naunheim, Henric Heiner, Phillip Sommer, Ruben Estudante, Pascal Latus, Mathias Weiglein, Leonard Johnson

Tore: Niklas Lehmkühler (2)

Joomla templates by a4joomla